Sonntag, 19. Januar 2014

Ganz ohne - geht dann doch nicht...

Hallohalli -

und deswegen hab ich heute ein paar Fliederbadeperlen gemacht, auch wenn ich nicht schön fotografiere und immer den alten Küchentisch als Grundlage nehme, so ist es nun mal - man matscht ja nicht auf dem Designertisch ...

Ich bin ehrlich froh, wenn ich im Oktober in meine gewerbliche Küche einziehe - dann macht alles nochmal doppelt soviel Spaß. Immer werde ich gefragt, magst Du nicht mal bei mir ausstellen: Zur Zeit muss ich immer verneinen, es tut mir ehrlich in der Seele weh - aber meine Zeit wird kommen...

Wellness mache ich nun schon so lange, und daher hab ich auch auf eine Anfrage zugesagt, einen Kurs zu geben in Seife sieden. Im Moment mach ich mir echt viele Gedanken, wie wird der Kurs, wie wird mal mein Gewerbe, kommen meine Produkte an, mache ich alles richtig ... ich werd einfach mal mit Plan anfangen und loslegen und sehen was kommt.

Die Frage, will ich weiterhin meinen Blog schreiben, stelle ich mir auch, weil bei mir wird es ja sogesehen nie was Neues geben, aber irgendwo würde ich auch die liebgewonnenen Kontakte vermissen und daher, werdet ihr mich, meine schlimmen Fotos (wird vielleicht in der Seifenküche auch mal besser....) ertragen müssen  :)

Hier nun mal eine kleine Fotostrecke von den Badebomben, meine Freundin findet Make-Fotos immer toll:
















Trockene Komponenten in die Schüssel, leider hab ich nur die kleine Badebombenzange im Chaos gefunden *ggg* und die flüssigen bereit gestellt. Wisst ihr was, auf meinen Streifzügen durch´s WWW hab ich sogar  Hydraulikpressen gefunden, die Badkugeln mit Luftdruck pressen (also ein bisschen Equipement ist ja okay, aber sonst geht ja auch irgendwo der Handmade-Charakter verloren ... also es gibt definitiv schönen Schnuddel und die Grenzen sind bis oben offen...)

















Ganz ohne Technik wurde die Masse mit der Kakaobutter+Emulgator vermengt, Duft und Farbe dazu und dann ging´s mit der Hand-Made-presse ans Werk, bei den kleinen kommen immer mal ein paar Unregelmäßigkeiten bei mir rein, aber so ne 100% Badebombe hat für mich auch nix ... so entstanden dann mit der Zeit 18 Bömbchen :)

















... so find mal in einem alten Haus, einen Platz um die Etagere in Szene zu setzen ... geht irgendwo schlecht - schaut aber trotzdem schön. Ich lasse mir zu jedem Anlass mittlerweile Präsentationsmaterialien für meine Märkte schenken und diese kam von meiner Freundin Moni zu Weihnachten, ich liebe sie :)


















Wieder zurück in der Küche geht es wie immer ans Verpacken: Pralinenförmchen drunter, PP-Beutel her, Bändchen, Schleifchen und ein Label (ohne INCIS, ich muss ja noch nicht :) - die Labels sind hier von Frau Lotti :)

... und nach und nach werden alle verpackt .. demnächst kommt ihr in schöne Pralinen 3er Displays, in Boxen und Schächtelchen und nur die Sonderformen werden in Tütchen kommen, aber jetzt für den Hausgebrauch geht es auch so. Frau Lotti schimpft ja schon bei sowas, aber ich kann sie doch nicht einfach in Tupperbüchsen verpacken... Das geht mir auch bisschen an die Ehre :)
















aus dem Rest wurde noch ein kleines Herz - und somit schicke ich Euch herzliche Sonntagsgrüße,

Eure Krissi

Kommentare:

  1. Liebe Krissi,
    Seifenkurs hört sich gut an und ich bin mir sicher, dass Du das prima kannst! Und ganz im Gegensatz zum Fotokurs bei mir, würde ich beim Seifenkurs bei Dir ganz sicher auch was lernen können. :-) Schöne Badebömbchen, super süß vepackt - ich finde auch, dass eine schöne Verpackung was "her" macht.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag Dir! Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. hübsch sind Deine Badeperlen...aber auf der zauberhaften grünen Etagere echt der Knaller!

    Liebes Grüßle
    Luna

    AntwortenLöschen
  3. Your bath bombs look beautiful, Krissi, and I love how you've packaged them. The little heart is so cute! Best wishes with the soapmaking course!

    AntwortenLöschen